Aktuelles

Ferienwochen für Mitglieder

Ab 2024 werden die Wochen(enden) in den Ferien für Mitglieder eine gewisse Zeit frei gehalten.

Folgende Ferien-Wochenenden im ersten Quartal sind noch frei:

 

KW 7 – 14.-18-02-2024 Faschingsferien Ende

KW 13 – 25.-05.04.2024 Osterwochenende

 

Sollte sich bis 31.01.24 niemand melden, werde ich diese für die Öffentlichkeit frei geben.

 

Erreichbar bin ich unter 015759635599 oder buchung@wanderfreundeallmersbach.de

Mitteilungsblatt

Bericht Hauptversammlung

Allmersbacher Haus wird ab 2024 zu den Ferienterminen für Mitglieder freigehalten.

Fahrrad/MTB-Stadel vor der Fertigstellung.

Einstieg in Geführte Wanderungen.

 

Versammlungsleiterin Ingrid Grolich konnte 45 Mitglieder zur jährlichen Hauptversammlung begrüßen. Der aktuelle Mitgliederstand von 176 entspricht dem Vorjahresstand. Wie so oft war die Verpachtung der Vereinsgaststätte wieder ein Thema, da uns das Ehepaar Bairam aus Esslingen Hals über Kopf verlassen hatte. Wieder das gesamte Pächterwechselprogramm, ehe man mit Georgio Lapelosa einen italienischen Pächter fand.

Beim Wiesafeschd und Weihnachtsmarkt haben wir mitgewirkt.

Neue Wanderbekleidung wurde angeschafft.

 

Uli Blatt befasste sich in seinem Bericht über das Allmersbacher Haus im Wesentlichen mit den vorgegebenen Terminen und Prüfungen durch die Behörden (Wasserquelle, Trinkwasseraufbereitung, Kläranlage und Kurbeitrag). Er hat sich weitestgehend eingearbeitet.

 

Eckart Reiss berichtete als Zuständiger für Anlagen- und Bauten von der Renovierung des Wassertretbeckens, den Erhaltungsarbeiten des Vereinsheims und Allmersbacher Haus.

Einen großen Raum nahm die Erstellung des MTB-Abstellraumes ein, denn bauliche Mängel an der Uralthütte begleiteten den Umbau. Nichts Gerades oder im Winkel. Somit wird der Raum erst dieses Jahr fertig. Er dankte den treuen Mithelfern.

 

Wanderungen, Ausflüge, Naturschutz Jürgen Burr:

An Veranstaltungen war der Jahresausflug nach Zell am See Hauptthema. Der war so nachgefragt, dass ein 2. Hotel angemietet werden musste, das sich allerdings als gewöhnungsbedürftig herausstellte. Die Programmpunkte Vorderkaserklamm, Schmittenhöhe, Rauris, Kaprun Stauseen, Kitzsteinhorn und Krimml waren die Höhepunkte.  Sonstiges: Märzenbecherwanderung war wieder in Bad Überkingen. Volkswandertage wurden nur wenige besucht.

Die Permanenten Wanderwege werden immer weniger besucht, da mit fehlenden Startlokalen und Beeinträchtigung der Wege das Interesse nachlässt.

Der Beteiligungsgrad bei unseren Veranstaltungen ist von „könnte besser sein“ bis „sehr gut“.

Die Wegepflege wurde und wird von Wilfried Schweizer durchgeführt, der einen Nachfolger sucht.  

Die Naturschutzgebiete wurden in 2maliger Aktion behandelt, Mähen und später abrechen.

MTB immer so um die 4-7 Personen. Herrliche Touren dabei.

Das Singen ist immer gut besucht. Kultur schadet nicht. Man fühlt sich nachher auch besser. Der Klaus spielt vor draus und wir begleiten ihn.

 

Schriftführerin Bettina Zapf berichtete sehr kurz über die abgelaufenen Sitzungen und Wanderblättle.

 

Jugendleiterin Ute Jose berichtete über den ausgefallenen Ferientermin. Wegen zu wenig Teilnehmern musste die gesamte Veranstaltung abgesagt werden.

 

Belegungszuständiger Allmersbacher Haus Markus Kugler: Die Belegungen waren insgesamt zufrieden stellend, somit auch die Kasse. Ansonsten die üblichen Komplikationen mit der Suche nach Hüttendiensten.

Ab 2024 wird das Allmersbacher Haus in den Ferien den Vereinsmitgliedern zur Verfügung gestellt. Ein Konzept ist erarbeitet worden. Als Hintergrund wurde an die stetig steigenden Kosten bei Urlauben erinnert. Dem wollen wir entgegenwirken und unseren Mitgliedern, oder denen die es noch werden wollen, eine kostengünstige Alternative anbieten. Mitten in den Bergen, den Bodensee und das Kleinwalsertal vor der Haustüre, hoffen wir auf genügend Interesse.

Als Zusatz wurde von Einbrüchen in die „Untere Lauchalm“ berichtet, die am Hochgrat zu unseren Nachbarn zählt. Für uns nach über 30 Jahren etwas ganz Neues.

Andrea Kaube als Hauptkassier: Auch die Hauptkasse war trotz Pächterwechsel einigermaßen zufrieden stellend. Bei der Rückzahlung der Darlehen ist man in der Spur, auch dank des Engagements von Höfliger.

 

Nach den überwiegend positiven Berichten ging die Entlastung, durchgeführt von Peter Korinek, relativ schnell über die Bühne.

 

Die Neuwahlen brachten nichts Neues. Eckart Reiss, Bettina Zapf, Ute Jose, Andrea Kaube, Heide Weissenberger und Lars Kugler treten weitere 2 Jahre an.  

 

Die Vorstandschaft hat folgende Zusammensetzung:

Vorstandschaft: Ingrid Grolich, Uli Blatt, Eckart Reiss, Jürgen Burr.

Schriftführer: Bettina Zapf. Jugend: Ute Jose. Belegung und Kasse Allmersbacher Haus: Markus Kugler. Hauptkassier: Andrea Kaube. Kassenprüfer: Heide Weissenberger und Claus Beck. Feste: Gustav Zeltwanger. Digitalbeauftragter: Lars Kugler.

 

Der Ausblick auf 2024:

Der Jahresausflug muss auf Grund zu geringer Teilnahme ausfallen.

Das Fahrradstadl in Steibis wird fertiggestellt.  

Außerdem ist an eine neue Haustüre gedacht.

Ab 2024 wird das Allmersbacher Haus in den Ferien den Vereinsmitgliedern zur Verfügung gestellt.

Der Einstieg in die Geführte Wanderungen steht unmittelbar bevor.

Teilnahme am Wiesafeschd muss neu koordiniert werden.

 

Vollmondwanderung mit kleiner Gruppe

Schneidende Kälte, dafür ein orangerot hochsteigender Mond begleitete die kleine Gruppe bei der Wanderung beim Köngsbronnhof.

 

Permanente Wanderwege weiterhin gesperrt

Wegen Holzfällerarbeiten in Heutensbach sind die 7+24 km Strecken vorübergehend nicht passierbar. Ja, da sieht es noch verheerend aus. Der gesamte Eschenbestand wurde, wahrscheinlich aus Sicherheitsgründen, umgelegt und abtransportiert.

 

Vereinsgaststätte ab 01.03.24 wieder geöffnet

Mittwoch bis Freitag: 11.30-14.00 Uhr, 17.30-22.00 Uhr.

Samstag: 17.30- 22.00 Uhr, Sonntag 11.30-21.00 Uhr.

Montag und Dienstag Ruhetag.

 

Termine

Am 29.02.24 Singrunde Geschäftsstelle 19 Uhr.

Märzenbecher Wanderung am 03.03.23 in Bad Überkingen

Alljährlich im zeitigen Frühjahr ist im Bad Überkinger Autal und im Rötelbachtal ein fantastisches Naturschauspiel zu sehen. Auf weiten Fluren im lichten, feuchten Hangwald verwandeln Tausende von prachtvollen Märzenbechern den Boden in ein weißes Blütenmeer. Kann man den Frühling schöner begrüßen?

Wir machen eine Rundwanderung auf dem Wald- und Wasserweg mit verschiedenen Varianten.

Treffpunkt um 9.00 Uhr beim Vereinsheim. Ca.1stündige Fahrt in Privat PKW (Fahrgemeinschaften) zum Parkplatz bei der Autalhalle in Bad Überkingen. Dort ist auch der Start.
Wanderstrecken: ca. 7 und 9.5 km (mit Wasserfall), Abkürzungen möglich. Skihütte wahrscheinlich geöffnet. Abschlusseinkehr in der Steinofenbäckerei in Reichenbach im Täle. Auskunft Jürgen Burr, Tel. 07191 57589.

 

Weitere Termine Voranzeigen:

Am 10.03.24 Geführte Wanderungen „Rund um die Burg Ebersberg“. Dazu gibt es eine gesonderte Ausschreibung auf der Homepage.

Start 10.00 Uhr Parkplatz Rogatti in Däfern. Wanderstrecken 5 (140 Hm) und 10 km (230 Hm). Führung durch Mitglieder der Berg- und Wanderfreunde. Wanderstrecken sind sehr aussichtsreich und landschaftlich interessant.

Teilnehmergebühr 3 €. Die Wanderung wird für das Internationale Volkssportabzeichen gewertet. Teilnehmen kann jedermann. Auskunft Jürgen Burr 07191 57589.

 

Am 11.04.24 Tagesausflug zur Firma Trigema in Burladingen

Abfahrt 8.00 Uhr; Fahrt mit Bus nach Burladingen.

Betriebsbesichtigung ab 10 Uhr. Anschließend Gelegenheit Werksverkauf.

Mittagessen bei der Fa. Trigema. Auswahl: Leberkäse oder Fleischküchle oder Gemüsebrätling jeweils mit Kartoffel- und Tomatensalat und Mineralwasser.

Mittags Wanderrung 3 km im Tal der Lauchert. Dabei kommen wir an der Walzmühle vorbei, bekannt durch einen Dokumentarfilm „Der Herrgott weiß, was mit uns geschieht – Die Schwestern von der Albmühle.“ Die Schwestern Marie und Klara Walz, die dort ohne fließend Wasser und ohne Strom als Selbstversorger lebten, betrieben die Mühle bis 2001 gemeinsam als Lohnsägerei. Im August 2001 verstarb die 85-jährige Marie Walz. Danach führte die neun Jahre jüngere Klara Walz das Geschäft noch bis 2009 alleine weiter, um das Erbe der Eltern zu erhalten. Seitdem ist das Anwesen nicht mehr bewohnt. Am 2. April 2015 starb im Alter von 90 Jahren auch Klara Walz.

Heimfahrt.

Kostenpunkt: Busfahrt, Betriebsbesichtigung, Mittagessen, für Mitglieder 35 €, Nichtmitglieder 40 €. Auskunft Jürgen Burr 07191 57589, Anmeldung Ingrid Grolich 07191 899506.

 

40 Jahre Berg- und Wanderfreunde in Steibis

Vorgesehen ist die Woche 31 (ab 28.07.24). Programm folgt. Die Veranstaltung ist ausgebucht.

 

 

 

 


Kontakt

Berg- und Wanderfreunde Allmersbach i.T. e.V.
Schorndorfer Strasse 70
71573 Allmersbach i. Tal

Tel: 07191/3455723
Fax: 07191/3458273
Email: info@wanderfreundeallmersbach.de

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
Jeden Dienstag von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Nach oben